direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Thema: Wir entdecken die Welt - Ein Reiseführer

Didaktische Überlegungen zum Projekt

Lupe

In diesem Projekt steht neben dem Schreiben von Sachtexten v.a. auch das Lesen von Sachtexten im Vordergrund. 

Die Kinder können zu einem Thema bzw. zu einem Land ihrer Wahl schreiben. Sie können dabei zunächst auf ihr bisheriges Wissen und ihre Erfahrungen zugreifen und diese in ihren Texten festhalten. Darüber hinaus soll es jedoch darum gehen, dass sie zusätzliche Informationen zu ihrem Land aus den verschiedenen Medien zusammentragen und in ihre Texte einarbeiten.

Bei der Recherchetätigkeit sollen v.a. Lesestrategien (u.a. informatives Lesen) und Strategien zur Informationsrecherche mit verschiedenen Medien trainiert werden.

Da die Recherche mit verschiedenen Medien durchgeführt werden kann, könnte auch das Medium an sich im Projekt thematisiert werden. So haben sicher einige Kinder bisher noch keine Erfahrungen mit dem Internet gesammelt, so dass sie in der ersten Annäherung mit diesem Medium unter Umständen auf dessen Möglichkeiten und Grenzen stoßen könnten. Über diese kann dann bei gegebenen Anlass gesprochen werden.

In der Gruppenarbeit erhalten die Kinder die Möglichkeit zur Auseinandersetzung und Überarbeitung ihrer eigenen, aber auch fremder Texte. Die Veröffentlichung in der Gruppe kann dazu beitragen, dass sich weniger schreibmotivierte Kinder zum Schreiben angeregt fühlen. Außerdem können die Gruppenphasen der Förderung des mündlichen Sprachgebrauchs dienen.

Durchführung des Projektes

In diesem Schreibprojekt haben die Kinder einen Reiseführer hergestellt.

In der ersten Sitzung wurden gemeinsam mögliche Kategorien zusammengetragen, die die Kinder dann bei der Suche nach Informationen über ein Land berücksichtigten konnten. Im Anschluss daran haben sich die Kinder überlegt, mit welchem Land sie sich beschäftigen möchten. 

In den darauffolgenden Wochen haben die Kinder dann an ihrem Reiseführer gearbeitet, d.h. sie konnten über ihr bisheriges Wissen und ihre Erfahrungen mit dem jeweiligen Land schreiben. Zusätzlich konnten sie in Büchern, Lexika, Atlanten oder im Internet zu ihrem Thema recherchieren, um dann die gesammelten Informationen in ihre Texte einzuarbeiten. 

In unregelmäßigen Abständen wurden immer wieder Gruppenphasen eingefügt, in denen die Kinder ihrer bisherigen Ergebnisse vorstellten und über ihre Texte sprechen konnten.

Am Ende des Projektes erhielt jedes Kind eine Zusammenstellung aller angefertigten Lexika als Print-Version.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe